Kaiserwette(r)

Kaiserwette(r)

Es sind keine Termine verfügbar.
Kaiserwette(r)
Engelbert Humperdinck in seiner Zeit

Humperdincksymposium "Kaiserwette(r)"© Stadtbetriebe Siegburg AöR

Am 27. September 2021 jährt sich der Todestag von Engelbert Humperdinck zum 100. Mal. Der 1854 in Siegburg geborene Komponist wurde mit seiner Märchenoper Hänsel und Gretel, die seit seinen Lebzeiten alljährlich zu den weltweit meistgespielten Opern zählt, weltberühmt.

Humperdincks Familie stammte vom Niederrhein, er selbst wurde jedoch in Siegburg geboren. Zeitlebens hielt er engen Kontakt zu seiner Heimatregion - dem Rheinland - und ließ sich auch in seinem künstlerischen Schaffen häufig von diesem inspirieren. Als gebürtig rheinischer Komponist von Weltgeltung steht Humperdinck daher in einer Reihe mit Ludwig van Beethoven, Max Bruch, Jaques Offenbach, Robert und Clara Schumann.

Im Rahmen von HUMPERDINCK21 richtet die Musikwerkstatt Siegburg ein Symposium aus, das den Komponisten umfassend in den Blick nimmt. Darin wird nicht nur seine Bedeutung für die Musikwelt hervorgehoben, sondern v.a. seine Rolle als Komponist der Kaiserzeit beleuchtet. Die Teilnehmer werden auch hineingezogen in die Lebenslinien des Komponisten. Essen, Frankfurt, Barcelona, Berlin – Stationen seiner Zeit als Student und Meister, als Komponist und Lehrer ordnen Humperdinck nach 100 Jahren Rezeptionsgeschichte neu ein und zeigen ihn auch von seiner menschlichen Seite.

Rahmenkonzerte

Sa 25.9., 20h
Humperdinck Liederabend - Leo Spies und Hans Sommer
mit Martin Lindsay (Bariton) und Elnara Ismaelova (Klavier)

Mo 27.9., 20h
Erinnerung - Hommage à Humperdinck
mit Raffaela Lintl (Sopran), dem Schumann Quartett und Hinrich Alpers (Klavier)

Vortragsprogramm

Dr. Ulrike Kienzle, Frankfurt
„Immer strebe zum Ganzen!“
Engelbert Humperdinck als Stipendiat der Frankfurter Mozart-Stiftung (1876-1881)

Martin Wolter, Siegen/ Prof. Dr. Matthias Henke, Krems/Windeck
„Beschneite Pyrenäenspitzen“ und „in weiter Ferne Mallorca“
Humperdinck in Barcelona (1885–1886)

Prof. Dr. Peter Pachl, Berlin
The Miracle
Humperdincks erste Filmmusik

Dr. Dietmar Schenk, Berlin
Engelbert Humperdinck, die Berliner Akademie der Künste und die Hochschule für Musik

Dr. Daniela Goebel, Ludwigshafen
Auf der Suche nach der "Palme der Anerkennung"
Engelbert Humperdinck über Anton Bruckner

Prof. Dr. Katharina Hottmann, Siegen
„Alles originell, neu und so echt deutsch“
Humperdinck und Richard Straussʼ „Opernmuseum“

Dr. Birgit Kiupel, Hamburg
„dass Du, dass wir von Geburt keine Christen.“
Elsa Bernstein, Librettistin der „Königskinder“ und der Antisemitismus

Dr. Matthias Corvin, Köln
„Bin ein lustiger Jägersmann"
Humperdincks Werke in Tonaufnahmen der Kaiserzeit

Prof. Dr. Alexander Cvetko, Bremen
Engelbert Humperdinck und das Kaiserliederbuch
Ideologie – Ethos – Erziehung

Prof. Dr. Matthias Henke, Krems/Windeck
Wilhelmiana
Humperdincks Lieder auf Kaiser Wilhelm II.

Constanze Nogueira Negwer, Hamburg
Die Königskinder – Betrachtungen zur Inszenierungsgeschichte

Dr. Reinke Schwinning, Essen
„Diner mit Krupp“
Engelbert Humperdinck als musikalischer Gesellschafter auf Villa Hügel

Dr. Ulrich Wilker, Frankfurt
Humperdincks Schauspielmusiken für Max Reinhardt

Konzept: Univ.-Prof. Dr. Matthias Henke, Donau Universität Krems (A)






Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Veranstaltung teilen


© iconmonstr.com Kalender

Veranstaltungsort

Bachstraße 1
53721 Siegburg

Veranstalter

Humperdinckstraße 27
53721 Siegburg

022411027670